Ein digital bearbeitetes Bild kann keine 5 Sinne wecken

Auf Facebook gibt es einen interessanten Artikel/Gedanken von Christiane Westhues, Inhaberin der Firma „Christiane Westhues Homestaging“ in Münster, DGHR Home Staging Professional und Mitglied im Berufsverband der DGHR, den ich an dieser Stelle gerne mit Ihnen teilen möchte:

Vor kurzem hatte ich ein Gespräch über die Möglichkeit Immobilien schön zu präsentieren. Die Aussage meines Gegenübers: „Da habe ich jemanden, der bearbeitet meine Fotos digital und dann können die Interessenten ja sehen, wie die Wohnung oder das Haus aussehen kann.“

Aber was ist, wenn die Interessenten die Immobilie besichtigen? Hier ist eine optimal mit Home Staging vorbereitete Immobilie absolut im Vorteil. Denn potenzielle Kunden erleben sie mit allen 5 Sinnen. Das schafft dann auch die Bereitschaft, sich mit einem Kauf wirklich zu beschäftigen und hilft bei der Entscheidung.

Unsere Referenten Iris Houghton, Wiebke Rieck und Joseph Johnson stimmen dem Gesagten von Christiane Westhues zu 100% zu und unterstreichen zudem auch noch einmal die Wichtigkeit des Positiven vor Ort Erlebens einer Immobilie für den Kaufinteressenten.

Wie Sie, als angehende(r) Home StagerIn,  die Sinne der Interessenten auf unterschiedlichste Art richtig ansprechen können, wird Ihnen in unserem „DGHR-Basic Home Staging“ Kurs sehr ausführlich und genau erklärt. Unsere Referenten konzentrieren sich darauf, tief mit Ihnen in die Grundlagen des Home Stagings einzutauchen, damit Sie am Ende des Tages wissen, wie ein professioneller Home Stager möglichst alle Sinne der Kaufinteressenten „auf Trab bringt“ bzw. anspricht.

 

Home Stagerin:

ChristianeWesthues I


Christiane Westhues
www.ms-homestaging.de
Besuchte Schulung:Februar 2013